cinefile schenken? Bestellen Sie unsere Gutscheine à CHF 25.- oder CHF 50.- gleich hier!

Rupert Goold, GB, 2019o

s
vzurück

1968 trifft die gealterte Hollywood-Diva und Entertainerin Judy Garland zu einer Konzentreihe im Swinging London ein. Fast dressig Jahre sind seit dem Durchbruch zum Weltruhm mit The Wizard of Oz vergangen, bald fünfzehn seit dem On-Screen-Oscartriumph von A Star Is Born. Während sich Judy auf ihre Auftritte vorbereiten sollte, kämpft sie mit ihrem Management, ihrem vierten Exmann und ihrem jungen Liebhaber um Haltung und handfestere Dinge. Dabei wird immer deutlicher, dass die langen Jahre der promillereichen Ups & Downs ihren Tribut gefordert haben.

Von dreissig Jahren Traumfabrik, Scheidungskriegen und Alkohol gezeichnet, gab die 46-jährige Judy Garland im Swinging London von 1968 eine Reihe von Konzerten, die ihre letzten werden sollten. Rupert Goolds liebevolle Hommage an das Charisma und das Drama des Temperamentbündels springt von den tragikomischen Szenen dieses Backstage-Dramas um prekären Proben und Auftritte zurück in die dreissiger Jahre, als der MGM-Mogul L.B. Mayer den Backfisch Garland mit Tabletten auf Hollywood-Norm trimmte und das Unheil seinen Anfang nahm. So schemattisch die Rückblenden bleiben, so grossartig ist Renée Zellweger, die oscarprämierte Comeback-Queen dieser Tage, in der Rolle der späten Garland, die am Comeback ihrerseits ergreifend scheitert.

Andreas Furler

Konventionell gemachter Musikfilm, der aber durch die Hauptdarstellerin Renée Zellweger auf ein besonderes Niveau gehoben wird. Die ehemalige Bridget Jones trifft, nicht nur beim Singen, in allen Höhen und Tiefen den richtigen Ton. Und vermittelt spielend die Verführungskunst, die Schlagfertigkeit, aber auch die grausame Einsamkeit der Judy Garland.

Matthias Lerf

Rupert Goolds Biopic über die große Sängerin und Entertainerin Judy Garland hat eine große Schwäche und eine große Stärke: Unglücklich ist der Fokus auf ihr letztes Lebensjahr (vor einer versehentlichen Tablettenüberdosis 1969), als sich Karriere und körperliche Verfassung bereits im freien Fall befinden und sie während eines Engagements in London versucht, die Magie der alten Tage noch einmal aufleben zu lassen. Renée Zellweger verkörpert diese dauerdeprimierte Garland aber mit einer aufregenden, manischen Energie und feinen Gespür für deren Manierismen. Sie singt selbst – und macht Garland dabei alle Ehre.

Annett Scheffel

Zellweger semble réellement habitée par son modèle. Sans jamais tomber dans l’imitation, elle rend compte de la complexité d’une vie de star lancée toute jeune et soumise à la pression d’un métier qui exige plus qu’il ne donne. Et finalement, elle nous parle autant d’elle que de Judy Garland.

Sophie Benamon

Numéro d’imitation parfait. Presque trop : une détermination minérale affleure à la surface de ce remarquable travail d’actrice, un masque sous le masque, impossible à oublier. Comme si l’actrice d’aujourd’hui entrait en concurrence avec la diva déchue.

Cécile Mury

Galerieo

03.01.2020
© Alle Rechte vorbehalten Frankfurter Allgemeine Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Frankfurter Allgemeine Zeitung Archiv
Der Spiegel, 31.12.2019
© Alle Rechte vorbehalten Der Spiegel. Zur Verfügung gestellt von Der Spiegel Archiv
Variety, 19.08.2019
© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
Renée Zellweger and Rupert Goold break down a scene from "Judy"
/ Vanity Fair
en / 26.09.2019 / 10‘43‘‘

The Last Days of Judy Garland
/ E! True Hollywood Stories
en / 24.08.2017 / 86‘21‘‘

Renée Zellweger on playing Judy Garland
/ CBS
en / 21.09.2019 / 9‘31‘‘

Judy Garland sings "By Myself"
/ Buzz Stephens
en / 05.10.2016 / 5‘04‘‘

A conversation with the cast and crew of "Judy"
/ TIFF Talks
en / 10.09.2019 / 32‘10‘‘

On Judy Garland's 1969 London concerts
Von / BBC
en / 50‘12‘‘

Filmdateno

Genre
Drama, Liebesfilm, Historisch
Länge
118 Min.
Originalsprache
Englisch
Wichtige Auszeichnungen
Oscar 2020: Beste Hauptdarstellerin (Renée Zellweger)
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.0/10
IMDB-User:
6.8 (38802)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
7.5 (4) q

Cast & Crewo

Renée ZellwegerJudy Garland
Rufus SewellSidney Luft
Finn WittrockMickey Deans
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Renée Zellweger and Rupert Goold break down a scene from "Judy"
Vanity Fair, en , 10‘43‘‘
s
The Last Days of Judy Garland
E! True Hollywood Stories, en , 86‘21‘‘
s
Renée Zellweger on playing Judy Garland
CBS, en , 9‘31‘‘
s
Judy Garland sings "By Myself"
Buzz Stephens, en , 5‘04‘‘
s
A conversation with the cast and crew of "Judy"
TIFF Talks, en , 32‘10‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Frankfurter Allgemeine Zeitung
Emeli Glaser
s
Besprechung Der Spiegel
Lars-Olav Beier
s
Besprechung Variety
Guy Lodge
s
hGesprochen
On Judy Garland's 1969 London concerts
BBC / en / 50‘12‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.